Was ist bloß mit Niki los?

Kinder aus Familien mit posttraumatischen Belastungen haben besondere Lebenserfahrungen. Sie tragen diese mit in Kindergärten, Schulen und Freizeiteinrichtungen. Manchmal brauchen sie die soziale Welt außerhalb der Familie, um Gefühle auszuleben, die sie innerhalb nicht zeigen können. Nicht immer passt ihr Verhalten dadurch zu den Erwartungshaltungen und Anforderungen des Umfelds. Gerade wenn es um überschießende Stressreaktionen oder starke Emotionen geht, werden schnell Grenzen erreicht und Rahmen gesprengt. Dies stresst alle Beteiligten.  

Die Fortbildungsreihe „SICHER bei Trauma“  ist für Fachkräfte konzipiert, die mit diesen Kindern arbeiten. Das Angebot verfolgt das Ziel, stressfrei mit auftretenden Schwierigkeiten umgehen zu können. Neben Basiswissen über posttraumatische Belastungen und die Besonderheiten von Kindern mit Trauma-Erfahrungen werden hilfreiche Gestaltungsmöglichkeiten für die praktische Arbeit sowie Kompetenzen zur Navigation durch die örtliche Hilfslandschaft vermittelt. Am Ende entsteht wirksame Handlungssicherheit für Fachkräfte und verminderter Stress für alle.